Weitere Informationen

Sie kennen uns noch nicht?
Dann bestellen Sie unsere Dokumentation und erfahren Sie mehr über unsere Häuser, Dienstleistungen und unsere Firmenphilosophie.

Link-Icon Kostenlose Dokumentation bestellen

Rendite & Grenzen

Mehrfamilienhäuser stehen hoch in der Gunst von Investoren. Sie bilden für zahlreiche Privatpersonen wie auch für institutionelle Anleger eine zentrale Säule in den Anlageportfolios. So auch das swisswoodhouse.

Das Ziel der Immobilienentwicklung ist die Erzielung und Sicherstellung eines langfristigen Ertragsstromes und damit einer nachhaltigen Rendite auf dem investierten Kapital. Unter diesem Vorzeichen ist das swisswoodhouse konsequent auf die Anforderungen der 2000-Watt-Gesellschaft ausgerichtet. Eine verdichtete Bauweise, der Minergie-P-Eco-Standard, gepaart mit einer maximalen Gebäudequalität und die minimierte Schadstoffbelastung führen zu einem ressourcenschonenden und langfristig wirtschaftlichen Gebäude. Betrachtet man die reinen Initiierungskosten nach den gängigen Berechnungsmethoden, so ist mit einer Bruttorendite von etwas unter 5% zu rechnen.

Verändert man den Betrachtungshorizont und berücksichtigt die Nachhaltigkeitsaspekte, ergeben sich neue Bewertungspunkte. Mit dem Economic Sustainability Indicator (ESI) wird der Mehr- oder Minderwert des swisswoodhouses bezüglich der Anpassungsfähigkeit an zukünftige Veränderungen (Chancen/Risiken) langfristig bewertet. Dabei werden diejenigen Nachhaltigkeitsmerkmale erfasst, welche für den langfristigen Wert relevant sind.

  • kurze Planungs- und Bauzeit von 4-6 Monate ab Baubewilligung
  • optimale Marktausrichtung durch Nutzer- und Nutzungsflexibilität und Polyvalenz
  • minimale Betriebs- und Unterhaltskosten durch Optimierung im Energiebedarf und der Energieeffizienz (2000-Watt-Gesellschaft).
  • zukünftigen politischen, gesetzlichen und gesellschaftlichen Vorgaben vorgreifend
  • geringe Bauschäden und Garantieleistungen durch hohe Qualität
  • gesunde Materialisierung nach den Vorgaben von Minergie-P-Eco (hoher Komfort)
  • Investitionsentscheide unter Berücksichtigung der Life Cycle Costing (LCC) und der Nettorenditen